fortify phosphorus

fortify phosphorus

 

 

 

DIE PHOSPHORBETONTE NÄHRSTOFFBEIZE ZUR VERBESSERUNG DER NÄHRSTOFFVERFÜGBARKEIT DER JUNGEN MAISPFLANZE

 

RAGT beschäftigt sich intensiv mit alternativen Saatgutbehandlungen wie Nährstoffbeizen und Biostimulanzien bei sämtlichen Kulturarten. Unter der Dachmarke “fortify“ hat RAGT alle verfügbaren Saatgutbehandlungen neu zusammengefasst. Die Anwendung aller fortify-Produkte dient dem Zweck, die genetische Leistung der Sorte auch bei ungünstigen Boden- und Witterungsverhältnissen zu optimieren.

 

RAGT versteht sich als Partner und Berater der Landwirtschaft in allen ackerbaulichen Fragen. Ein großer Problembereich sind zunehmend zu hohe Phosphorgehalte in den Böden, insbesondere in den dichten Veredelungsregionen. Wie aktuell in Deutschland wird sich diese Situation absehbar europaweit durch neue Düngeverordnungen noch verschärfen.

Der Mais ist in der Jugendentwicklung speziell in kühlen Frühjahren auf eine unterstützende Unterfußdüngung angewiesen. Unter diesen Bedingungen kann es insbesondere auf kalten Böden zu einer Verzögerung bzw. Verringerung der Mineralisierung von Nährstoffen kommen. Die Folgen für den Mais sind in der Regel eingeschränktes Wurzelwachstum und verringerte Nährstoffaufnahme verbunden mit einer verzögerten Jugendentwicklung. Daher bedarf es intelligenter ackerbaulicher Lösungen, die für eine zielgerichtete Ernährung der jungen, sensiblen Maispflanzen sorgen, ohne dabei die Phosphorgehalte der Böden noch zusätzlich zu belasten.

Bei der neuen Nährstoffbeize fortify phosphorus (vormals SEEDNERGY) werden neben Phosphor noch weitere Spurennährstoffe wie Magnesium, Kalium und Zink direkt auf das Samenkorn aufgebracht. Es handelt sich dabei um geringe, aber sehr gut verfügbare Mengen, welche das Samenkorn komplett umhüllen. Der große Vorteil besteht darin, dass die in der Beize enthaltenen Nährstoffe dem Maiskeimling unmittelbar und in direkter Nähe zur Verfügung stehen und somit bereits in der frühen Keimphase für einen optimalen Start sorgen – und das auch unter schwierigen Bedingungen! Erfahrungen aus Praxisversuchen belegen die Absicherung der P-Versorgung der jungen Maispflanzen bei gleichzeitiger Reduzierung der P-Menge im Unterfußdünger. Speziell in Veredelungsgebieten mit hoher P-Versorgung der Böden kann somit fortify phosphorus zur Einsparung von mineralischen P-Unterfußdüngern beitragen und gleichzeitig die Erträge absichern.
 

Vorteile von fortify phosphorus auf einen Blick:

  • Komplette Nährstoffbeize mit Phosphor, Zink, Kalium und Magnesium
  • Volle Nährstoffverfügbarkeit bereits in den ersten Tagen des Wachstums
  • Zügiges und gleichmäßiges Auflaufen auch auf heterogenen Standorten
  • Optimaler Start auch unter schwierigen Bedingungen durch Nährstoffe direkt am Korn
  • Verstärktes Wurzellängenwachstum
  • Erhöhung der Stresstoleranz der jungen Pflanzen
  • Auch bei reduzierter Unterfußdüngung Absicherung der Maiserträge durch pflanzenverfügbares Phosphat direkt zur Keimung
  • Entlastung der P-Bilanz durch die Möglichkeit der Reduktion des Einsatzes von P-Unterfußdüngern bei ausreichender P-Versorgung im Boden

 

Welche Maissorten sind mit der neuen Nährstoffbeizung erhältlich?

Im Praxisjahr 2018 sind folgende Maissorten mit der optionalen Beize fortify phosphorus erhältlich:
RGT CHROMIXX, RGT EXXPOSANT, RGT CONEXXION, RGT FERARIXX, RGT MEMOXX, RGT MEXINI

 

Downloads 
RAGT_fortify phosphorus.pdfPDF File - 306.13 KB - 15 Dec 2017